Pfarrvikar feiert seinen Priesterweihetag

 

 

Pfarrvikar Prosper Nugulu-Ngulu wurde am 23. Mai 1999 in Kidima in der Diözuese Boma mit 14 Diakonen zum Priester vom Diözesanbischof Cyrian Mbuka zum Priester geweiht. Ein Mitbruder ist bereits im Jahre 2013 im Alter von 43 jahren verstorben. Am 23. Mai 2021 feierte Bischof em. Cyprian Mbuka mit drei Priestern in der Heimat einen Dankgottesdienst. Pfarrvikar Prosper ist seit 1. Sept. 2019 in Vilsbiburg und fühlt sich hier wie zu hause. Zur Erinnerung des Priesterweihetages gratulierte Stadtpfarrer Peter König und übergab ein kleines Geschenk und dankte für die Mitarbeit in der Pfarreiengemeinschaft Vilsbiburg, Gaindorf und Seyboldsdorf, im Weinberg des Herrn. Nach seiner Priesterweihe war der Priester Prosper zwei Jahre Kaplan, dann 2 Jahre Bischofssekretär, anschl. 6 Jahre Direktor in einem Exerzitienhaus, dann 3 Jahre Pfarrer und anschließend 5 Jahre Finanzdirektor in der Diözese Boma. Seit 1. Sept. 2017 in Deutschland, zuerst in der Pfarrei "St. Josef" Dingolfing, Diözese Regensburg. Pfarrvikar Prosper blickt in die Zukunft und möchte noch länger in der Pfarreiengemeinschaft Vilsbiburg, Gaindorf, Seyboldsdorf bleiben, um seinen Dienst zu verbessern. Die letzte Entscheidung hat das Ordinariat Regensburg, er ist bereit zu gehorchen.



Pfarrer Peter König