Erntedank in "St. Johannes" Seyboldsdorf

 

 

Der Kinderchor mit 13 Kindern und zwei Instrumentalisten unter der Leitung von Irmgard Blenninger gestaltete den Erntedankgottesdienst in der Pfarrkirche "St. Johannes" Seyboldsdorf. Der Kinderchor wurde 1976 gegründet und seit 45 Jahren von Frau Irmgard Blenninger geleitet. Pfarrer Peter König erinnerte Kinder und Erwachsene an das Wort Erntedank: eine große Anzahl von Menschen unseres Landes und Kulturraumes muss zuerst einen Augenblick innehalten, um die Bedeutung dieses Wortes zu erfassen. Der Bauer tut das seine, moderne Geräte, biologische Kenntnisse und Forschungsergebnisse, sinnvolle Schädlingsbekämpfung tun das Übrige. Aber es gibt auch das Unberechenbare: "Frost, Hagel, Dürre, Überschwemmung, die den Erfolg gefährden. Alles was wir zum Leben brauchen kommt von Gott. Der Mensch ist Teil der Schöpfung. Deshalb soll er mit den Gaben der Natur sorgsam umgehen, er soll sie nicht verschwenden oder zerstören. Wichtig ist die Gemeinschaft der Menschen untereinander. Wir sind nicht so gemacht, dass wir allein ohne Eltern, Verwandte, Lehrer und Freunde auskommen könnten. Gerade in der Coronapandemie haben wir es neu erfahren. Wie viele Senioren litten und leiden unter Einsamkeit, wie sehen sich Schulkinder nach Präsenzunterricht, home-office hin oder her, wir Menschen brauchen die Nähe des Mitmenschen. Am Ende des Gottesdienstes gab es für den Kinderchor Applaus und Stadtpfarrer Peter König bedankte sich für 45 Jahre Kinderchor in der Pfarrei "St. Johannes" Seyboldsdorf. Mit dem Lied: Hast du heute schon danke gesagt, für soviel schöne Sachen. Hast du heute schon danke gesagt? Gott will dir Freude machen endete der von Kindermund erfrischende Gottesdienst zum Erntedankfest.

 


Pfarrer Peter König