Dank für jahrzehntelanges Ehrenamt

 

 

Die Kirchenverwaltung Seyboldsdorf bedankte sich für die Mesnerdienste in der Filialkirche "St. Georg" in Geiselsdorf. Rudolf Wimmer versah den Mesnerdienst, der seit 1910 im Familiendienst lag. Die Großeltern läuteten 3x am Tag per Hand die Glocke, später 1x, so erzählte der fast 83 jährige Rentner voller Stolz. Herr Rudolf Wimmer versah diesen ehrenamtlichen Dienst als Mesner über 6 Jahrzehnte. Kirchenpfleger Martin Hable, Kirchenverwaltungsmitglied Josef Sterr, PGR Sprecher Thomas Schneider und Stadtpfarrer Peter König bedankten sich mit einem Geschenkkorb für die jahrlange, zuverlässige Mesnertätigkeit. Vor 30 Jahren war eine Gesamtsanierung der Filialkirche, diese stammt aus der Zeit des Historismus und wurde im neuromanischen Stil in den Jahren 1866-1868 unter Pfarrer Matthäus Hobmaier erbaut. Der Ziegelbau ist außen nicht verputzt. Der rechteckige Turmbau geschieht in drei Stockwerken, der obere Stock ist im Achteck ausgeführt. Das Spitzdach des Turmes ist mit Holzschindeln gedeckt. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die nächste Sanierung. Die Turmspitze mit Schindeln, wurde vom Specht "bearbeitet" und muss erneuert werden.

 
Pfarrer Peter König